Nächste Nachricht

Vorige Nachricht

16.08.20 22:11

FC Tannheim nimmt Schenkenbach-Pokal mit nach Hause


Der FC Tannheim hat das Finale des Turniers um den Erwin-Schenkenbach-Pokal gegen die Hausherren und Titelverteidiger gewonnen. Gegen den FC Wolterdingen konnten die Tannheimer nach einem 0:2-Rückstand bis zum Ende der regulären Spielzeit glücklich den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Im Elfmeterschießen gewann der FCT dann souverän mit 3:0 Treffern.

Zwei Unterbrechungen wegen Gewitter machten die Partie besonders spannend, und fast schon drohte ein Abbruch, bis sich der Himmel wieder aufhellte und ein schillernder Regenbogen den Platz leuchtend in Szene setzte.

Markus Langenbacher, der Vorsitzende des FC Wolterdingen, gratulierte den Gewinnern herzlich und überreichte den neuen Pokal, der nun bis zum Turnier im kommenden Jahr bei den Nachbarn in Tannheim das Sportheim schmückt.

Zum 26. Mal wurde das Turnier ausgetragen, und von Anfang an war der FC Tannheim zu Gast.

Der dritte Platz ging an die DJK Donaueschingen III, dahinter folgte der FC Grüningen.

Das Foto zeigt die Siegermannschaft FC Tannheim gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des FC Wolterdingen, Markus Langenbacher (l.), sowie den Sponsoren und Pokalstiftern Uwe Schenkenbach (hinten, 5.v.l.) sowie Christian Schenkenbach (hinten, 4.v.r) und deren Nachwuchs.